Entdecken Sie bei uns die Pizza neu!

Entgegen der landläufigen Meinung ist Pizza keine Erfindung aus Italien. Zu verdanken ist dieses beliebte Gericht den Etruskern und Griechen. Ursprünglich war die Pizza nicht mehr als ein Teigfladen, der auf einem Stein in der Nähe des Feuers gebacken wurde. Später wurde der gebackene Fladen mit verschiedenen Lebensmitteln belegt und diente so als essbarer Teller.

Die Griechen haben die Funktion des essbaren Tellers dann weiter entwickelt. Sie begannen den Teigfladen nicht erst nach dem Backen zu belegen, sondern schon vorher. So war die Urform der heutigen Pizza entstanden. Nachdem die Griechen ein paar hundert Jahre später den südlichen Teil Italiens kolonialisierten, übernahmen dies die Römer und die moderne Pizza entstand. Der Siegeszug der Pizza in Europa ging einher mit den römischen Eroberungen. Hunderte von Variationen entstanden, je nach Region und verfügbaren Lebensmitteln.

Die Tomate fand viel später ihren Weg auf die Pizza. 1522 wurden die ersten Tomaten von Seefahrern aus Südamerika auf den europäischen Kontinent gebracht. Erst Mitte des 18. Jahrhunderts wurde die Tomate in Europa als Lebensmittel akzeptiert.

Noch anno 1948 gab es die Pizza nur in Italien und in Marseille. Sie war ein Essen für Arme: etwas Teig, der von selber zu gären anfing – ein paar Tomaten – das war alles. Ein italienischer Koch kam vor rund hundert Jahren auf den Gedanken, eine “Pizza Margherita” zu erfinden. Bei einem Besuch der italienischen Königin Margherita belegte er einen Boden aus Brotteig mit weißem Mozzarella-Käse, verteilte darauf rote Tomatenscheiben und grüne Oliven und nannte das ”Pizza Margherita”. Weiß, Rot und Grün – die Nationalfarben Italiens.

Entdecken Sie bei uns die Pizza neu!